Mo

24

Mär

2014

Tropf, Tropf, ...

12 Kommentare

Do

06

Feb

2014

Feuer Frei

4 Kommentare

Di

27

Aug

2013

Licht und ...

Für die Fotografie spielt das Licht eine bedeutende Rolle. Gutes Licht bestimmt darüber, wie stark die Farben und Details von der Kamera aufgenommen werden können. Auf der anderen Seite ist jedoch zu viel Licht genau so schädlich, wie zu wenig Licht. Doch kann man die beiden Extreme auch für ein interessantes Bild nutzen.

Gerade das zum Eingang gegebene Zitat zeigt, das Licht von unterschiedlichen Standorten auch eine unterschiedliche Wirkung haben kann. Diese Wirkung sollen die beiden Bilder zeigen. Dabei zeigt zum einen der Übergang von Licht zu Schatten die Wirkung dieser angesprochenen Sichtweise. Auch eine Dauerbelichtung kann ein völlig neues Bild von Licht bringen. So auch auf dem zweiten Bild, welches das Wenige Licht einer dunklen Nacht eingefangen hat.

Beide Bilder sind mit nur sehr wenig Licht gemacht worden, haben aber eine große Wirkung auf das Aussehend des Endproduktes. Am Ende bleibt die Frage, was sehen Sie im Licht?

8 Kommentare

Mi

21

Aug

2013

Liebe macht blind.

Ein altes Sprichwort sagt: "Liebe macht blind." Dieses Sprichwort, welches wohl auf Platon zurückzuführen ist, soll jedoch an dieser Stelle nicht zu ernst genommen werden. Zwar soll sich das Bild auch mit dem Thema Liebe auseinander setzen, doch soll es nicht blind machen. Das Bild soll vielmehr die Möglichkeit bieten, seine eigene Interpretation zum Thema liebe geben. Daher steht die Frage, was der einzelne Betrachter wohl in dem Bild sieht.

Für mich soll das Bild auf das Offensichtliche, als auch auf das Verborgene hinweisen. Zudem zeigt es, das die Liebe vielschichtig ist und vieles nicht nur auf dem ersten Blick gesehen werden kann, sondern dass man oft unter der Oberfläche nachschauen muss.

12 Kommentare

Di

11

Jun

2013

Geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst!

Ein altes Sprichwort sagt: "Geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst".

Mit dem Pfeffer wird jedoch nicht nur die große Entfernung zu seinem Ursprungsland verbunden. Vielmehr werden dem Pfeffer, bereits seit vielen Jahrhunderten, verschiedene Wirkungen zugesagt. So soll er zum einen Heilkräfte haben und zum anderen auch als Aphrodisiakum wirken.

Erst im 17. Jahrhundert konnte der Pfeffer in nennenswerten Mengen nach Europa gebracht werden. Inzwischen gehört der Pfeffer zu den von uns alltäglich genutzten Gewürzen.

Wussten sie aber, dass es nur eine Pfefferpflanze gibt? Über die Farbe des Pfeffers entscheidet letztendlich in welchem Reifegrad oder Trocknungsgrad der Pfeffer verwendet wird. So wird grüner Pfeffer aus unreifen Früchten gewonnen; schwarzer aus Früchten, welche den Reifungsprozess noch nicht abgeschlossen haben; weißer Pfeffer aus geschälten Pfefferfrüchten und der rote Pfeffer wird aus der reifen Pfefferfrucht gewonnen.

Interessant ist, wie das Pfefferpulver gewonnen wird. Ob in der Mühle oder per Hand wie auf dem Bild. Eine Bereicherung für unser Essen kann es allemal sein.

0 Kommentare

So

24

Feb

2013

Endlich zurück

Nach dem Weihnachten hinter uns ist, das neue Jahr mit großen Schritten voran schreitet und der Winter uns fest in seinem Griff hat, wird es wieder Zeit für ein paar neue Bilder.

 

Wenn man in dieser Jahreszeit das Auto stehen lassen kann, bietet die Winterlandschaft einen sehr schönen Anblick, denn man auch genießen kann. Auch wenn das Fotografieren im Schnee nicht leicht ist, bietet dieser doch reizvolle Szenen zum Fotografieren. Wenn man dann noch weiß, wie man die Einstellungen seiner Kamera so vornehmen kann, dass man im Schnee fotografieren kann, birgt eine Winterwanderung doch einen ganz eigenen Reiz.

 

Für das Bild welches ich als erstes vorstelle, war keine lange Wanderung notwendig. Der ganze Schnee im Garten bot den Vorteil, alle Materialien welche man benötigt, leichter hinzu zu holen. So konnte ich das schon seit langem geplante Bild in angriff nehmen. Nach einem missglückten Versuch im Januar, gab es nun doch noch einmal genügend Schnee für einen neuen Versuch. Die Idee mit der Farbe im Schnee reizte in sofern, das gute Kontraste geschaffen werden konnten. Im Gegensatz zu dem ganzen Weiß in der Umgebung, wirken Farben gleich viel kräftiger.

 

Genau diese starken Farben wollte ich in meinem Bild darstellen. Dank der zusätzlichen Figuren mit ihren knalligen Anzügen wirken die roten und blauen Bereiche besonders stark in der Sättigung.

 

Welche Geschichte wohl in dem Bild steckt?

Da das Wetter im Januar nicht immer so schön weiß war, gab es auch einige Tage, an denen man das Haus nicht verlassen wollte. Gerade diese Tage laden ein, die Wohnung auf der Suche nach geeigneten Motiven auf den Kopf zu stellen. An vielen der alltäglichen Gegenstände läuft man vorbei, ohne zu ahnen was diese tatsächlich leisten.

 

Jeder der schon einmal gesehen hat, wie schnell sich eine CD im Laufwerk dreht, weiß wovon ich spreche. Gerade diese Geschwindigkeit fand ich sehr faszinierend. Die Vorstellung wie die CD auf diese Geschwindigkeit kommt, hat meine Fantasie angeregt. Mit dem Bild wollte ich meine ganz eigene Version von einem Laufwerkmotor gestallten.

Auch beim Fernseherabend kommen einem tolle Ideen. Auch wenn ich mit dem Unter- und Hintergrund nicht zufrieden bin, würde ich doch gern auch mal mit meinem Roller über solch eine Piste fahren wollen. Besonders spannend ist die Wirkung der Farben, da viele Gelb und Orangetöne das Bild dominieren, wirken andere Farben wie ausgewaschen.

 

Am Ende bleibt mir nur noch eines zu sagen - schmecken lassen und bis bald

 

Erik

0 Kommentare

Do

06

Dez

2012

Weihnachten

Alle Jahre wieder...

hektisches Treiben, Stress, Ideenlosigkeit über Geschenke - dabei nennt man Weihnachten auch die besinnliche Zeit. Auch für mich hat diese Zeit begonnen. Weihnachtsmärkte, Plätzchen, Musik und Weihnachtsdeko bestimmen gerade meinen Alltag. Um auch in meine Galerie ein wenig weihnachtliche Stimmung zu bringen, wollte ich ein neues Bild machen. Miniaturfiguren zum Thema Weihnachten hatte ich bereits, nur die passende Idee fehlte. Diese sollte aber beim weihnachtlichen Backen mit einer Vanillieschote kommen. Zwar habe ich am Ende wieder ein anderes Bild, wie ich es mir zu beginn Ausgedacht habe, dennoch empfinde ich es als ein schönes Miniaturbild.

Interessant finde ich die Wirkung der Unterschiedlichen Miniaturfiguren vor dem selben Hintergrund. Unabhängig von der Wirkung der Szene, glaube ich, dass jeder eine diese Szenen schon selbst erlebt hat. Und genau mit diesem Erleben wünsche ich allen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Erik

0 Kommentare

Mo

05

Nov

2012

Farben, Formen und Proportionen

Miniaturfotografie ist für mich das Spiel mit den Proportionen. Den Blick in eine Welt, die erst auf den zweiten Blick real wird und bei der die Fantasy angeregt wird. Spannend ist dabei immer, was man selbst in dem Bild sieht.

 

Auch Farben spielen bei den Miniaturbildern eine wichtige Rolle. Jetzt im Herbst, wo die bunten Blumenfelder immer seltener werden, dafür aber schöne rot und gelb gefärbte Wälder unsere ständigen Wegbegleiter sind, möchte ich noch einmal die Farben des Sommers zurück holen. Spannend in diesem Bild finde ich die Mischung aus bunten Farben und Formen. Zudem wird bei mir permanent die Lust geweckt, mich selbst auf den Weg zu diesem bunten Feld zu machen.

Aber nicht nur die Farben in Zusammenhang mit Proportionen sind wichtig. Miniaturfotografie lebt von den verschiedenen Größenunterschieden. Für mich geht es darum die Welt umzudrehen. Großes wird klein - ganz im Sinne meines Verständnisses dieser Fotografieform.

 

So ist der Blick auf ein Alltagsgegenstand, aus einer anderen Perspektive, der Sinn hinter den Miniaturbildern. Dieser neue Blick lässt das Ei in einem völlig neuem Licht dastehen. Es ist unglaublich spannend wie die Form des Eies auf die kleinen Menschen wirkt.

Ein Foto zu schießen ist nicht immer leicht. Nicht selten habe ich eine super Idee und scheitere bereits bei Aufbau. Spätestens aber beim Akt des Fotografierens merke ich schnell, ob ein Bild so wird, wie ich es mir vorstelle. Ich möchte nicht nur, dass man das Bild als "schön" bezeichnet. Mit der Miniaturfotografie möchte ich viel mehr die Betrachter zum Nachdenken anregen und in eine Fantasiewelt entführen. Dazu sind die bereits angesprochenen Aspekte sehr gut geeignet - Farbe; Form und Proprtionen. Mit diesen drei Elementen zu spielen schafft Spielraum für unglaubliche Möglichkeiten. Am Ende sollen es aber auch "schöne" Bilder sein.

 

Mit diesen Worten verbaschiede ich mich für Heute mit einem Bild von mir in meinem aktuellem Fotoatelier. So eine alte Kamera ist dann doch nicht nur zum Fotos schießen.

0 Kommentare

So

21

Okt

2012

Ein schöner Herbsttag

 

Die letzten Tage hat sich die Sonne noch einmal richtig ins Zeug gelegt. Bei fast 20° gab es noch ein paar richtig schöne Herbsttage, welche ich auch für Fotos genutzt habe. Bei einer Wandertour durch den Wald, wollte ich ein paar neue Bilder für meine Galerie machen. Es war echt super interessant, welche Motive einem dabei so über den Weg laufen.

 

Neben Moos, ein paar Herbstfrüchte wie Kastanien und Eicheln war die Sonne ein dankbarer Begleiter und so konnte ich vor allem Bilder mit sehr unterschiedlichem Licht schießen.

 

Froh war ich vor allem um die neuen Figuren, die ich erst kürzlich auf einer Messe erstanden habe.

 

Das erste Bild was ich euch präsentieren möchte, entstand eher per Zufall bereits auf dem Heimweg. Einige Eichel lagen so günstig, dass ich darin eine Pipe für Skater sah. Zum Glück hatte ich auch eine geeignete Figur - noch von der letzten Tour - dabei und konnte mit dem Aufbau beginnen. Was mir einen wirklichen Strich durch die Rechnung machte, war die schnell wandernde Sonne. Aber seht selbst was daraus geworden ist.

Wie bereist beschrieben, war das Licht der Sonne an diesem Tag zwar schenll, bot aber die möglichkeit für sehr unterschiedliche Bilder. So entstand das selbe Bild mit einer anderen Perspektive und anderem Licht völlig neu.

Auch Moos bietet einiges. Bereits früher habe ich eine Makroaufnahme von Moos gemacht, das lange Zeit eines meiner Zimmer schmückte. Auch wenn es im Herbst nur noch wenig saftiges Moos wächst, lies mich der Anblick doch nicht los. So möchte ich euch zum Abschluss noch zwei unterschiedliche Bilder mit dem selben Grundmaterial zeigen.

 

Zum Abschluss wünsche ich euch noch ein paar schöne Herbsttage.

Erik

0 Kommentare

Fr

07

Sep

2012

Schuhputzaktion

Auch wenn ihr schon lang nichts Neues mehr von mir gesehen habt, bin ich doch immer wieder an neuen Motiven dran. Mein letzter Versuch ging mächtig in die Hose, weshalb es etwas länger gedauert hat.

Da das schöne Wetter des Sommers sich langsam dem Ende zuneigt und die Temperaturen fallen, wird es Zeit die luftigen Sandalen und Flipflops in die hinteren Ecken meines Schrankes zu stecken, um wieder festere Schuhe zu tragen. Da vor allem die Turnschuhe schon eine Zeit keine Straße mehr gesehen haben, müssen diese noch dringend auf Vordermann gebracht werden.

Schuhe Putzen hat jedoch noch nie zu meinen liebsten Hobbys gehört so das ich meine fleißigen Helfer vorschicken musste. Ist nur zu hoffen, dass die vier die Schuhe nicht noch mehr versauen.

0 Kommentare

So

22

Jul

2012

Die erste Erweiterung

Die Internetseite nimmt langsam Gestallt an, so das ich Zeit gefunden habe mich wieder meinen Miniaturbildern zuzuwenden. Da ich bereits schon länger an diesem Motiv arbeite, musste lediglich das fertige Bild her. Auch der letzte Feinschliff ist gegeben, so dass ich das Foto meiner Galerie zufügen konnte.

 

 

Zu dem Miniaturbild selbst möchte ich gar nicht viel sagen, aber vielleicht hat der Betrachter bereits konkrete Vorstellungen wie diese Situation an einem Angeltag ausgesehen haben kann.

Erik

7 Kommentare

Fr

20

Jul

2012

Website goes online

Nach vielem Überlegen ist es nun endlich so weit. Ich habe mich dazu durchgerungen eine Internetpräsenz zu starten.

Nach dem wieder einmal Leute von meinen Miniaturfotos begeistert waren, wollte ich die Möglichkeit schaffen, das jeder die Möglichkeit hat meine Bilder zu sehen.

Nach dem die Seite nun im Netz gestartet wurde und ich mich am Layouten befinde, muss ich leider festhalten, dass ich vor einem riesigen Berg Arbeit stehe. Trotz einer klaren Vorstellung ist neben Seitenaufbau auch das Layout ein echtes Problem. Vor allem die Auswahl an Farben erscheint mir plötzlich überdimensional groß. Aus diesem Grund wünsche ich euch viel Spaß auf meiner Seite und in den Galerien.

 

Erik

4 Kommentare